Douglas Starr's Der Wandermörder: Ein grausamer Serienkiller und die PDF

By Douglas Starr

Ende des 19. Jahrhunderts terrorisierte der Serienmörder Joseph Vacher – bekannt und gefürchtet als der »französische Ripper" – das ländliche Frankreich. Jahrelang fahndete die Polizei vergeblich nach ihm – bis der Ermittlungsrichter Émile Fourquet und der berühmteste Gerichtsmediziner seiner Zeit, Dr. Alexandre Lacassagne, sich mit dem Fall befassten.
Akribisch sammelte Fourquet Zeugenaussagen und erstellte ein Persönlichkeitsprofil des Mörders. Um die Behauptung zu widerlegen, Vacher sei geisteskrank, bat er den Arzt Lacassagne um Hilfe. Dieser hatte die Kriminalistik revolutioniert, indem er Blutspritzer untersuchte, die Autopsie systematisierte und bahnbrechende psychologische Studien durchführte. Es struggle Lacassagnes Verdienst, dass der Prozess ein erfolgreiches Ende fand.
Spannend und detailreich beschreibt Douglas Starr die kriminelle Karriere des Landstreichers und Hirtenmörders Vacher und verknüpft sie mit der Entstehung der modernen Kriminalistik.

»Starrs nachdenklich stimmende Reise durch Frankreichs fremde Unterwelt bleibt dem Leser im Gedächtnis haften."
The manhattan instances ebook Review
»Spannend und gründlich recherchiert."
The New Yorker

Show description

Andreas Plundrich's Hooligans und Gewalt: Historische Wurzeln und PDF

By Andreas Plundrich

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, notice: 1, Universität Bremen, Veranstaltung: Gewaltkarrieren, Sprache: Deutsch, summary: Fußball als Sportart begeistert Millionen von Menschen und ist aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken. Neben dem sportlichen occasion und seiner marktwirtschaftlichen Bedeutung, sind es in erster Linie die Fußballfans, die zu dieser Begeisterung als Massensportart und der erfolgreichen, länderübergreifenden Popularität beitragen. conflict im Jahr 2006 die „Welt zu Gast bei Freunden“, so lässt sich die dunkle und ungeliebte Seite dieser Sportart nicht verdecken. Hooligans, als competitive und Gewalt befürwortende Gruppe unter den Fußballanhängern, sorgen in der Medienlandschaft immer wieder für Schlagzeilen. In meiner Ausarbeitung möchte ich mich diesem Phänomen annähern und aufzeigen, wo sich die historischen Wurzeln dieser lovers befinden, welchen Bezug Gewalt zum Fußball hat und welchen Stellenwert, sprich Bedeutung Gewalt innerhalb der Hooliganszene einnimmt.

Show description

Read e-book online Das doppelköpfige Regierungssystem Frankreichs und seine PDF

By Claudia Fischer

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - sector: Westeuropa, notice: 2,0, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, 24 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: „Wie und durch wen Entscheidungen zustande kommen, ist wichtig für den Gehalt und die Effizienz jeder Politik, so auch von Außenpolitik.“
Die Nachvollziehbarkeit von Entscheidungsfindung setzt die genaue Kenntnis eines Regierungssystems voraus. Wirft guy einen Blick auf die Vergangenheit in Bezug Frankreichs Regierungssysteme, so kommt folgendes zum Vorschein:
Die stark parlamentarisch geprägte III. und IV. Republik kam wegen zahlreichen Kabinettwechsel und Koalitionskrisen quick zum Entscheidungsstillstand. Mit diesem Hintergrund wurde nun 1958 Charles de Gaulle um die Erarbeitung einer neuen Verfassung gebeten, die dauerhafte Stabilität und „Entscheidungsfreudigkeit“ verspricht. Das Ergebnis conflict eine parlamentarische V. Republik mit ungewöhnlich starker Stellung der Exekutive. In den folgenden Jahren etablierte de Gaulle eine für ein parlamentarisches Regierungssystem sehr präsidentialistische Verfassungspraxis, welche schließlich 1962 durch die Einführung der Direktwahl des Präsidenten zum Teil in der Verfassungstheorie mündete. Diese für die Stellung des Präsidenten äußerst vorteilhafte Verfassungswirklichkeit nahm auch mit de Gaulles Nachfolgern kein Ende. Somit conflict bis 1986 eindeutig „wie und durch wen Entscheidungen zustande kommen“: Der Präsident bestimmte die Richtlinien, die der Premierminister umsetzte. In außenpolitischen Fragen hatte der Premierminister im besten Fall ein Mitspracherecht, aber ganz zu schweigen von Mitentscheidung.

Show description

Download e-book for kindle: Demokratiemessverfahren (German Edition) by Warin Jaeger

By Warin Jaeger

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - area: Russland, Länder der ehemal. Sowjetunion, notice: 1,0, Universität Trier (Fachbereich III: Politikwissenschaft), Veranstaltung: Einführung in die Politische Theorie und Ideengeschichte. Demokratietheorie, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Als „lupenreinen Demokraten“ bezeichnete der damalige Kanzler Gerhard Schröder im Jahr 2004 den russischen Staatschef Wladimir Putin. Doch wie demokratisch ist der russische Staat wirklich? Bereits 2004 waren starke Einschränkungen im Bereich der Meinungsfreiheit und im Umgang mit den Massenmedien bekannt geworden. Auch die Justiz struggle zunehmend Gängelungen durch den Kreml ausgesetzt. Wie lässt sich additionally der demokratische Gehalt eines Staates ermitteln? Lange Zeit beschränkte guy sich auf dichotomische Verfahren. Beispielsweise unterschied James Bryce 1921, abhängig von den jeweiligen Staatsverfassungen, zwischen Demokratien und Nicht-Demokratien. Robert Dahl führte 1971 anhand von sieben Hauptmerkmalen (darunter: Wahl und Abwahl der Amtsinhaber, freie Meinungsäußerung, u. a.) eine weitergehende Messung durch. Darauf aufbauend wurden vor allem in den 80er und 90er Jahren eine große Anzahl weiterer Messverfahren entwickelt. Diese Messungen fördern allerdings zum Teil sehr verschiedene und abstruse Ergebnisse zu Tage. Am Beispiel Russland ist dies intestine zu erkennen. So ergibt sich für den Vanhanen-Index der Demokratisierung für das Jahr 2007 ein Wert von etwa 19. Damit liegt Russland im Mittelfeld der verfassungsmäßig demokratischen Staaten. Kriterien des Vanhanen-Index sind Partizipation und Wettstreit. Betrachtet guy hingegen die Berechnungen von Freedom condo desselben Jahres, so stellt guy fest, dass es sich bei Russland um einen Staat der Kategorie „not loose“ handelt. Der Freedom House-Index berechnet anhand eines Fragenkataloges die politischen Rechte und die Bürgerrechte, welche elementare Bedingungen einer Demokratie darstellen. Welchen Anspruch haben additionally solche Messverfahren und inwieweit sind sie in der Lage die politische Realität zu erfassen? Gerade Russland, als relativ junge Demokratie und unter dem Aspekt der politischen Entwicklung unter Wladimir Putin, scheint ein interessantes Beispiel zu sein.Somit ergibt sich die Frage: Inwieweit sind die Verfahren zur Messung des demokratischen Gehalts eines Staates (Vanhanen Index der Demokratisierung und Freedom House-Index) in der Lage, die politische Realität zu erfassen? Dies soll am Beispiel Russlands erläutert werden.

Show description

Download e-book for kindle: Die NATO in Afghanistan: Der Einfluss nationaler by Manuel Irman

By Manuel Irman

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Frieden und Konflikte, Sicherheit, word: 2,0 (CH: 5,0), Universität Zürich (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Seminar "Sicherheitspolitik in Europa seit der Zeitenwende 1990", Sprache: Deutsch, summary: Seit dem Ende des Kalten Kriegs und dem Wegfall des ursprünglichen Gegners ist die NATO auf der Suche nach ihrer neuen Rolle als Sicherheitsbündnis. Spätestens mit den Terroranschlägen vom eleven. September 2001 hat sich das internationale Umfeld im Bereich der Sicherheit stark gewandelt und erfordert neue Antworten auf Fragestellungen, die sich grundsätzlich von jenen der Zeit des Ost-West-Gegensatzes unterscheiden. In diesem textual content wird erörtert, wie sich nationale Einsatzvorbehalte auf die NATO als transatlantisches Sicherheitsbündnis auswirken. Bereits im ersten NATO-Einsatz ausserhalb des traditionellen Bündnisgebiets traten signifikante Unterschiede zwischen den Allianzpartnern zutage, weshalb der Afghanistankonflikt zur representation des difficulties auch intestine dient.

Show description

New PDF release: John Locke und die Begründung der Menschenrechte (German

By Johannes Richter

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Völkerrecht und Menschenrechte, Technische Universität Dresden, Sprache: Deutsch, summary: „Deshalb scheint es mir gerechtfertigt, Locke als den eigentlichen ,Vater der Menschenrechteʻ zu bezeichnen.“ (König 1994: 118) Dieser Satz ist ein Fazit in Königs Buch „Zur Begründung der Menschenrechte“. Der Satz spiegelt zugleich das Interesse dieser Arbeit wieder.
Locke stellte mit seinem Werk „Two Treatises of presidency“ eine politische Theorie in den Raum, welche die Politikwissenschaft bis heute beschäftigt. Das Schriftstück zeugt von Lockes hoher Allgemeinbildung und seinen umfassenden Interessen. Er hat mit diesem Werk entscheidend das liberale Staatsverständnis, die politische Ökonomie – so wie sie später von Adam Smith formuliert wurde – und eben auch die Menschenrechtserklärungen in den united states mitgeprägt. Wie König bereits erwähnt, gilt er durch dieses Werk als „Vater der Menschenrechte“.
Diese vorliegende Arbeite möchte insbesondere Antworten auf die folgenden Fragen geben: Kann John Locke als „Vater der Menschenrechte“ bezeichnet werden? Wenn ja, was once sind die Menschenrechte, welche er begründet? Wie leitet er die Menschenrechte her und was once sind eventuelle Kritikpunkte in seiner Theorie?
Auf den folgenden Seiten kann kein Vergleich zum Staatsdenker Thomas Hobbes erfolgen. Zwar wäre dies ein durchaus spannender Vergleich, jedoch würde dies den Umfang dieser Arbeit enorm steigern. Dennoch wird es den einen oder anderen Verweis zu Hobbes geben, ohne dass ich näher darauf eingehen werde. Ferner wurde sich in dieser Hausarbeit ausschließlich mit dem Werk „Two Treatises of presidency“ beschäftigt, wenngleich frühere und ältere Schriften Lockes ebenfalls den einen oder anderen Hinweis auf das zu behandelnde Thema enthalten. Des Weiteren ist eine erschöpfende Auslegung der „Two Treatises of presidency“ in dieser Arbeit nicht gegeben.
Die Literaturlage und der damit einhergehende Forschungsstand ist befriedigend. Literatur zu Locke im Allgemeinen und zu dem Werk „Two Treatises of presidency“ existiert zur Genüge. An dieser Stelle sei auf die Werke von Walter Euchner verwiesen. was once das Thema Menschenrechte und John Locke angeht, so bedarf es oftmals ein „zwischen den Zeilen lesen“ in den verschiedensten Monographien. Ein Werk, welches sich umfassend, aber nach meiner Ansicht nicht erschöpfend, mit dem Thema auseinandersetzt, ist das Buch: „Zur Begründung der Menschenrechte: Hobbes – Locke – Kant“ von Siegfried König.
Die Arbeit beginnt mit dem historischen Blick auf John Locke. Es folgt eine Einordnung des Werkes bevor...

Show description

Read e-book online Die Kuba-Krise aus neorealistischer Perspektive: USA und PDF

By Ulrike Busch

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Frieden und Konflikte, Sicherheit, word: 2,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Die Kuba-Krise von 1962, Sprache: Deutsch, summary: Im Rahmen des Hauptseminars „Die Kuba-Krise von 1962“ wurden die Ereignisse der zweiten Oktoberhälfte des genannten Jahres aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und zu erklären versucht. Hierbei wurden im Wesentlichen drei Ansätze verfolgt: der Neorealismus, die Cognitive Maps und die Kommunikation. Mit Hilfe unterschiedlicher Theoriemodelle aus diesen drei Bereichen wurden einzelne Aspekte bzw. Akteure der Kuba-Krise und ihr Zusammenwirken untersucht, um auf diesem Wege die Ursachen für bestimmte Ereignisse und Verhaltensweisen sowie die jeweiligen Folgen herauszuarbeiten.

Es ist hierbei klar geworden, dass keiner der o. g. Ansätze die Kuba-Krise in ihrer Ganzheit erschöpfend zu erklären vermag, dass vielmehr die Untersuchung der Ereignisse aus verschiedenen Blickwinkeln vor Augen führt, wie facettenreich diese Krise struggle, wie komplex das method aus Akteuren und letztendlich auch wie unvorhersehbar ihr Ausgang.
Deswegen kann jeder Untersuchungsansatz nur einen Teil des Ganzen berücksichtigen, kann die Kuba-Krise nur aus einer ganz bestimmten, festgelegten Perspektive zu erklären versuchen, wobei zwangsläufig andere, ebenso relevante Aspekte ausgeblendet werden müssen. Dies gilt zum einen für das theoretische Grundkonzept, additionally die Entscheidung für ein neorealistisches, ein Cognitive Maps- oder ein Kommunikationsmodell zur Erklärung der Vorgänge, zum anderen aber auch für die zu untersuchende Akteursebene. Hier kann der Fokus auf die oberste (Staaten), mittlere (z. B. die Bürokratie, das Militär oder die Medien) oder unterste Stufe (Einzelpersonen) gelegt werden.

Diese Ausarbeitung verfolgt einen neorealistischen Erklärungsansatz, und zwar mit Blick auf die Staaten als zentrale Akteure, additionally die united states und die Sowjetunion. Hierzu wird zunächst das theoretische Grundgerüst näher erläutert, und zwar zuerst das Konzept des Neorealismus allgemein, danach wird speziell auf das für diese Arbeit maßgebliche Modell des „strukturellen Neorealismus“ des US-amerikanischen Politikwissenschaftlers Kenneth N. Waltz eingegangen. Im Anschluss daran wird das vorgestellte Modell ausführlich auf die Kuba-Krise mit ihren einzelnen Ereignissen und in ihren verschiedenen Phasen angewendet.
In der Schlussbetrachtung wird schließlich eine Bewertung dieses speziellen Modells hinsichtlich seiner Nützlichkeit aber auch seiner Grenzen für die Erklärung der Kuba-Krise vorgenommen.

Show description

Verbot der NPD - ein deutsches Staatstheater in zwei Akten: - download pdf or read online

By Horst Meier

Seitdem im Herbst 2000 der "Aufstand der Anständigen“ ausgerufen wurde, klebt das Unternehmen NPD-Verbot zäh wie Kaugummi an den händeringenden Bemühungen, mit Rechtsradikalen angemessen umzugehen. Tagespolitik und Parteitaktik dominieren die Debatte. used to be aber ist eigentlich schädlicher für die deutsche Demokratie: die Existenz oder das Verbot der NPD? Das Buch spannt den Bogen vom ersten zum zweiten Verfahren und diskutiert die Grundfragen, die sich mit der Ausschaltung von Oppositionsparteien stellen - u. a. aus verfassungsgeschichtlicher und europäischer Perspektive. Es bietet außerdem kritische Beiträge zum aktuellen Verbotsantrag und eine aufgeklärte, das heißt restriktive Lesart des artwork. 21 Abs. 2 GG. Solange hierzulande das Parteiverbot als blanke "Gefahrenvorsorge“ missverstanden wird, ist es weder gegen rechts noch gegen hyperlinks, sondern gar nicht zu gebrauchen. Die Beiträge, die so unterschiedlich sind wie ihre Autoren und Autorinnen, legen es allesamt auf Problembewusstsein und logic an. Horst Meier hat ein Lesebuch zusammengestellt - aus eigenen und fremden, aus alten und neuen Texten. Es lädt ein zum Stöbern und Schmökern: used to be Sie schon immer übers Parteiverbot wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten.

Mit Gastbeiträgen von Günter Bertram, Seyda Emek, Hans Magnus Enzensberger, Sunki Hong, Eckhard Jesse, Wolfgang Kraushaar, Jesper E. Lassen, Claus Leggewie, Johannes Lichdi, Volker Neumann, Peter Niesen, Ufuk Olgun und Scot W. Stevenson sowie Fotos, Anhang und einem Gespräch mit Bernhard Schlink.

Show description

Download e-book for iPad: Urteile des Europäischen Gerichtshofes gegen nationale und by Gotthard Krupp,Heinz-Werner Schuster,Carla Boulboullé

By Gotthard Krupp,Heinz-Werner Schuster,Carla Boulboullé

Gotthard Krupp Heinz-Werner Schuster Carla Boulboullé
Urteile des Europäischen Gerichtshofes gegen nationale und internationale Arbeitnehmerrechte

Waren bis Dezember 2007 die Urteile des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) eher ein Gebiet, mit dem sich in den Gewerkschaften nur wenige Kolleginnen und Kollegen befassten, so änderte sich das schlagartig mit den Urteilen in den Fällen »Viking-Line« und »Laval«.
Die Autoren analysieren die Urteile, ihre verheerenden Folgen für die erkämpften nationalen und internationalen Arbeitnehmerrechte, und werfen die Frage auf, was once sie für die demokratische und soziale Republik Deutschland bedeuten.

ISBN: 978-3-8370-5117-9; 104 Seiten, 9,80 €

Show description

Get Repression während der argentinischen Militärdiktatur PDF

By Agnes Bösenberg

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - sector: Mittel- und Südamerika, notice: 1,7, Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Institut für Politikwissenschaft), Sprache: Deutsch, summary: Die argentinische Militärdiktatur von 1976-1983, die durch den Putsch unter common Jorge Videla am 24. März 1976 eingeleitet wurde, gilt als die blutigste section in der argentinischen Geschichte. Brutale Repression, Entführungen, Folter und Morde waren an der Tagesordnung. Diese Arbeit untersucht, wie es zu dieser neuen Qualität der Repression kommen konnte und worin die Gründe des unglaublichen Ausmaßes an Terror und Gewalt seitens des Staates liegen.
Zu dieser Frage liefert Guillermo O’Donnell in Zusammenhang mit seinem Konzept des „bürokratisch-autoritären Staat“ einen interessanten und wichtigen Erklärungsansatz. Er geht davon aus, dass der Grad an Repression in Militärdiktaturen vom Grad an Chaos und Subversion vor dem Putsch abhängt. Seiner Ansicht nach bringt ein höherer ‚Bedrohungsgrad’ eine erhöhte Bereitschaft, systematische Repression anzuwenden, mit sich. Es ist allerdings fraglich, ob allein das große Ausmaß an Guerillaaktivitäten, Arbeiterunruhen oder Gegenmaßnahmen paramilitärischer Einheiten, die vor 1976 zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen führten, die brutale Repression während der Diktatur erklären kann. Die wichtigsten Guerillagruppen waren schon etwa Mitte 1977 nicht mehr handlungsfähig – die Repression jedoch dauerte an und erstreckte sich auf einen erstaunlich weiten Personenkreis.
Um prüfen zu können, inwiefern O’Donnells those, dass ein höherer Bedrohungsgrad vor dem Putsch die Bereitschaft zu systematischer Repression erhöht, das Ausmaß der Repression im Fall Argentinien 1976-1983 hinreichend erklären kann, werden in einem ersten Schritt die Struktur der bürokratisch-autoritären Militärdiktatur beschrieben und Beispiele für den Grad und die Natur der Repression gegeben, um eine foundation für die weitere Diskussion zu schaffen. Eine genaue Beschreibung der Zustände vor dem Militärputsch wird folgen, um den Bedrohungsgrad vor der Diktatur im element darzustellen. Im Anschluss wird erörtert, welche Aspekte des repressiven platforms mit O’Donnells those erklärt werden können und welche neuen Ansätze ergänzt werden müssen, um das gesamte Ausmaß des Staatsterrors erklären zu können Hierbei soll vor allem auf die ideologischen Grundlagen der Repression und das wirtschaftliche Programm der Militärdiktatur eingegangen werden. Das abschließende Fazit soll alle Aspekte, die zur schrecklichsten section der Repression der argentinischen Geschichte beitrugen, zusammenfassen und bewerten.

Show description